Feuerlaufen – Wozu?    |   Feuerlaufseminare für Firmen    |    Artikel und Links  |   Über mich

           Über mich

Jahrgang 1968

In Kindheit und Jugend wuchs Marion mit ihrer großen Leidenschaft, den Pferden, am Lago Maggiore auf, wo sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr lebte. Mit 19, mitten in der krisenreichen Zeit als heranwachsender Teenager, flog sie nach Indien und fuhr zu Osho, einem spirituellen Meister, in die Osho Commune in Poona. Die von ihm entwickelten Meditationen und die von seinen Schülern entwickelten therapeutischen Prozesse und alternativen Heilmethoden (Primal, Tantra, Co-dependency, die Kurse der Mysteryschool, Kinesiology Training usw.) unterstützten sie sehr in ihrer Suche und ihrem Selbstfindungsprozess.

„Be in the world, but don’t be of it“ (Sei in der Welt, aber sei nicht von dieser Welt) war eine der Botschaften die ihr Osho mit auf den Weg gab und nach einigen Jahren, während derer sie in verschiedenen Osho Communes in Italien, Indien und Deutschland lebte und arbeitete, entschied sie sich für die Entwicklung ihres sprachlichen Talents und für eine anerkannte Berufsausbildung, um mit einem Fuß fest in dieser Welt verankert zu sein. Deshalb zog sie 1994 nach Triest und begann ein Studium an der Scuola Superiore di Lingue Moderne per interpreti e traduttori der Universität Triest (Italien) das sie 2001 als Diplomdolmetscherin abschloss.

(für eine traditionelle Version meines beruflichen Werdegangs siehe „Curriculum vitae“)

Um die Angst vor dem Sprechen in der Öffentlichkeit zu überwinden nahm sie 1999 an ihrem ersten Feuerlaufseminar „Unleash the power within“ mit Anthony Robbins teil. Sie studierte und vertiefte dann die Anwendung der NLP und der von Anthony Robbins entwickelten Methoden und besuchte die Mastery University, hatte aber immer das Gefühl das da etwas fehlte und dass ihre weibliche spirituelle Seite nicht genug Nahrung erhielt. Als sie dann einen Firewalkinstructor der SUNDDOR School of Transpersonal Education www.sundoor.com traf, schloss sich der Kreis und sie fand einen Teil dessen, wonach sie gesucht hatte. 2007 lernte sie Peggy Dylan, SUNDOOR, bei einem Feuerlaufseminar kennen und besuchte 2008 die Ausbildung zum SUNDOOR Firewalkinstructor in Italien und Schottland.

Alle Worte dieser Welt reichen nicht aus, um die Schönheit dieses inneren Transformations- und Lernprozesses und der tief greifenden Veränderungen zu beschreiben, die dadurch in Gang gesetzt wurden und die auch weiterhin ihr Leben begleiten.

Seit 2008 hat sie einen ihrer Träume verwirklicht und leitet Feuerlaufseminare in denen sie die in den letzten 20 Jahren gesammelten Erfahrungen im Bereich persönliches Wachstum und Entwicklung und deren praktische Anwendung zur Erschaffung der eigenen Realität und zur Verwirklichung der eigenen Träume weitergibt. Aber man hört ja nie auf zu lernen und sich zu entwickeln...

2009 begegnete sie ihrem „Weg mit Herz“, dem „Sonnentanzweg“ der „Süßen Medizin“, einer alten schamanischen Mysterienschule der Schildkröteninsel (Amerika) und ist seit September Lehrling auf diesem Weg.

Die 1986 von Harley Swift Deer Reagan gegründete Schule beruft sich auf Wissen aus verschiedenen indianischen und anderen Traditionen, welches über Jahrhunderte von den "Twisted Hairs" auf der "Schildkröteninsel" (d.h. Nord-, Mittel- und Südamerika) gesammelt und geheim bewahrt worden sei. Erst 1972 habe der Ältestenrat einer geheimen, seit 1250 bestehenden gesamtamerikanischen Medizingesellschaft beschlossen, einen großen Teil ihres alten geheimen Wissens zu veröffentlichen.

Die Wurzeln dieses Weges wie ihn unser Lehrer Swift Deer Thunder Strikes lehrt, ist Teil des Wissens und der Tradition der jahrhundertealten Medizingesellschaft der Twisted Hairs. Sie entstand 1254 n. Chr. in Oaxaca/Mexiko aus der Klapperschlangen-Schule. Die Twisted Hairs sind und waren Schamanen, Männer und Frauen, die uraltes Wissen mit Erfahrungen anderer Gesellschaften und Wege verwoben.

Dieser Weg ist eine Persönlichkeitsschule des Aufwachens zur eigenen Natürlichkeit und Selbstbestimmung, der sich in 15 Gateways (= Entwicklungsschritte des Lernens) einteilt bis hin zur Erleuchtung. Swift Deer gründete Ende der 70er Jahre im Auftrag des Ältestenrates der Twisted Hairs die Deer Tribe Metis Medicine Society, um Teile des Wissens einem größeren Kollektiv zugänglich zu machen.

(siehe www.dtmms.org und www.dtmms-europe.com und www.lust-und-wissen.de)

 

Ihre Arbeit ist inspiriert von:

Osho, Eckart Tolle, Dr. Ihaleakala Hew Len, Katie Byron, Adyashanti, Peggy Dylan, Swift Deer, Janneke "Laughing Willow" Koole, Mary "Flaming Crystal Mirror" Minor, Dr. Diane "Sea Dancer" Battung, Dr. Naide -Pushing Beaver- Bruno und von vielen anderen!

English   

Italiano

Home

Kontakt

Impressum



top